FLEXIGELD

DER „KREDIT FÜR DIE HOSENTASCHE“

Der Markt für „Buy now, pay later“ boomt. Unser digitaler Alltag und der immer weiter wachsende Onlinehandel machen den Bedarf nach Bezahllösungen mit dem „Jetzt-kaufen-später-zahlen-Prinzip“ immer größer – gern auch mit Optionen zur Ratenzahlung. Die Kriterien der Verbraucher: Bequem, schnell und flexibel muss es sein.

Vor dem Shoppen noch schnell bei der Bank einen Kredit beantragen? Viel zu umständlich! Sparkassen fragen seit Langem nach einem Produkt, das den spontanen Liquiditätsbedarf ihrer Kunden einfach erfüllt. S-Kreditpartner hat mit dem FlexiGeld jetzt den „Kredit für die Hosentasche“ entwickelt. Die Pilotphase startet im Herbst 2022.

Für den kurzfristigen Geldbedarf nutzen Kunden schon heute ihre Kreditkarte mit Teilzahlungsfunktion. Eine repräsentative Marktforschung von S-Kreditpartner hat gezeigt: 40 Prozent der Kunden, die einen Ratenkredit bei ihrer Sparkasse oder der SKP haben, nutzen auch eine Kreditkarte mit flexiblem Rahmen – und zwar überwiegend bei Wettbewerbern. Diese Rahmenkredite werden vor allem für kleinere und kurzfristige Anschaffungen wie beim Shopping von Bekleidung oder Elektronik oder zur Finanzierung von Reisen genutzt.

Flexible Kunden.
Starke Sparkassen.

Mit dem neuen FlexiGeld schafft S-Kreditpartner jetzt einen weiteren strategischen Baustein, um Kunden alle Finanzierungsoptionen aus einer Hand anzubieten und sie im Ökosystem der Sparkasse zu halten. Die Idee der bewährten ExtraGeld-Karte wird damit zur verbindlichen Sofortzusage. Denn: Das FlexiGeld ist ein dauerhafter Verfügungsrahmen. So haben Kunden einen Liquiditätspuffer, den sie selbstständig managen können. Einfach, schnell und flexibel einsetzbar, egal ob im Geschäft oder beim Onlineeinkauf.

Die Ziele im Überblick:

  • die Sparkassen-Finanzgruppe gegenüber dem Wettbewerb stärken
  • Sparkassen zum Marktführer im Ratenkreditgeschäft machen
  • die Kundenbeziehung festigen
  • Kunden über alle Kanäle mit Liquidität versorgen (Filiale, Onlinehandel, App, Handel)

Liquidität zum Mitnehmen.
Kein Geld. Kein Problem.

Das FlexiGeld richtet sich exklusiv an Bestandskunden von Sparkassen und wird als Kombinationsprodukt zum Ratenkredit angeboten. Mit Abschluss eines S-Privatkredits oder S-Privatkredits Plus erhalten Kunden bei ausreichender Bonität gleichzeitig das Angebot für ihren zusätzlichen Kreditrahmen: das FlexiGeld.

Ab sofort ist es ständiger Begleiter – als Kreditkarte im Portemonnaie und als App auf dem Smartphone. Dank der FlexiGeld-App haben Kunden jederzeit Überblick über ihren Kreditrahmen und können weitere praktische Features nutzen.

Das Highlight: Das FlexiGeld gibt es bis zu 30 Tage zinsfrei und ohne Jahresgebühr. Ob der Geldbetrag einmal oder in Raten zurückgezahlt wird, entscheidet der Kunde vollkommen selbstständig.

Die Vorteile für Kunden im Überblick:

  • Full Service: die Sparkasse als vertrauensvoller Partner und Berater in jeder Lebenslage
  • „Kredit für die Hosentasche“: der Liquiditätspuffer für den spontanen Bedarf
  • Sicherheit und Flexibilität: weltweit und jederzeit
  • Kartenbanking via App und Webportal: inkl. Wunsch-PIN, Kartensperre, digitaler Abrechnung und mehr
  • Bis zu 30 Tage zinsfrei
  • Flexible Teilrückzahlung oder Umwandlung in Ratenkredit
  • Keine Jahresgebühr für die Karte

Das Ökosystem Ratenkreditgeschäft.
Für jede Investition das passende Produkt.

Größere, geplante Anschaffung,
z. B. Auto- oder Möbelkauf
S-Privatkredit, S-Autokredit, S-Privatkredit Plus für Eigentümer, S Kredit-per-Klick
(in der Filiale, per Telefon, mobil oder online)
Kleinere, kurzfristige Anschaffung,
z. B. Kauf von Bekleidung und Elektronik oder Finanzierung von Reisen
Der Expresskredit zur Beantragung während des Einkaufs
(Antrag in der App „Mobiles Bezahlen“)

NEU: das FlexiGeld als vorab bewilligter, unmittelbar verfügbarer Kreditrahmen
(sofort einsetzbar in Form der FlexiGeld-Karte oder per FlexiGeld-App)

Bereits getätigte kleinere Investition,
z. B. Stromrechnung
Nachträgliche Finanzierung über einen Ratenkredit aus Kontoumsätzen bzw. direkt in der Überweisungsfunktion
(Abschluss im Onlinebanking oder in der S-App)

Modern und innovativ.
Die FlexiGeld-App mit vielen Features.

Die SKP arbeitet bei der Entwicklung und Umsetzung des neuen Produkts mit vielen bewährten Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe zusammen.

Das Produkt ist vollständig digital konzipiert und setzt auf innovative Systeme und Prozesse. Das Produkt ist mit nur einer zusätzlichen Seite nahtlos in die Antragsstrecke zum Ratenkredit integriert – und macht es Beratern und Kunden damit so einfach wie möglich. Alle Funktionen zur Administration des FlexiGelds kann der Kunde über die FlexiGeld-App bzw. ein Webportal eigenständig managen.

Zu den Features gehören Services wie:

  • Wunsch-PIN (inkl. Sofort-PIN-Service)
  • Kartensperre
  • biometrisches Erkennungstool zur sicheren Datenabfrage
  • Übersicht der Transaktionen
  • digitale Abrechnung

Jetzt haben unsere Kunden die Flexibilität, die sie brauchen.

„Das Besondere am FlexiGeld ist das eigenständige Managen der Finanzierungen. Der Kunde entscheidet selbst, nachdem das Wunschprodukt gekauft wurde, ob er den Geldbetrag in festen Raten abbuchen lassen oder jederzeit eigenständig zurückzahlen möchte. Und das bis zu 30 Tage komplett zinsfrei und ohne Jahresgebühr für die Karte. Auch wenn ein Kredit abbezahlt ist: Die Karte und der Kreditrahmen bleiben. Das bietet den Sparkassen wertvolle vertriebliche Ansätze. Mehr Leads, mehr Abschlüsse, mehr Provisionserträge. Und das ohne Aufwand und Risiko für das eigene Haus.“

Frank Kirchner, Bereichsleiter Kartengeschäft bei S-Kreditpartner

Sie wollen mehr zum FlexiGeld wissen?

Ab 2023 wird das FlexiGeld allen Sparkassen zur Verfügung stehen. Welche Vorteile das Produkt für Kunden und Sparkassen bietet, erfahren Sie im Videointerview mit Frank Kirchner und Stephanie Zerball.

Sprechen Sie uns an!

Ihr Ansprechpartner rund um das FlexiGeld ist Frank Kirchner,
Bereichsleiter Kartengeschäft, frank.kirchner@s-kreditpartner.de

Zurück zur Übersicht