Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das SKPlab ist die Innovations- und Vernetzungsplattform von S-Kreditpartner. Hier wollen wir gemeinsam mit spannenden Innovatoren und Impulsgebern über den Tellerrand schauen.

Wir freuen uns, dass wir mit dem SKPlab Kooperationspartner des WWF und seines neuen Talkformates #WWFthink sind!

 

#WWFthink – der Online-Video-Talk für eine bessere Welt

Wie unter einem Brennglas hat sich in Zeiten der COVID19-Pandemie die Zerbrechlichkeit unserer Lebens- und Wirtschaftsweise offenbart: Die Herausforderungen und Chancen für Naturschutz, Ernährungssicherheit, Energieversorgung und Gesundheitsversorgung sind gewaltig.

Es ist an der Zeit, darüber zu reden! Deshalb startet der WWF in Zusammenarbeit mit dem SKPlab und t-online.de einen Online-Video-Talk. Im Mittelpunkt von WWFthink stehen neue Ideen, wissenschaftliche Erkenntnisse und innovative Vorschläge. Das Themenspektrum ist breit: Lösungsansätze zum Schutz vor Pandemien, die nachhaltige Gestaltung von Digitalisierung, die Entwicklung von nachhaltigen Finanzsystemen (Green Finance) und Strategien für ökologisches und soziales Wirtschaften.

Wir diskutieren mit unseren Gästen, wie wir die Erde besser machen können.

#WWFthink FOLGE 1

Die Bedrohung aus dem Regenwald

Wie wir uns besser vor Pandemien schützen können

Ebola, SARS, Dengue-Fieber, Malaria. Die Liste grausamer Erkrankungen ist lang. Die Weltgesundheitsorganisation WHO zählt jedes Jahr rund 200 Ausbrüche von neuen Viruserkrankungen, vor allem in Afrika. Viele dieser Krankheiten haben eines gemeinsam: Ihre Erreger kommen aus der Natur. Denn bei drei Viertel der neuen Infektionskrankheiten hat der Erreger einen Sprung über Artgrenzen gemacht und statt Tieren nun den Menschen befallen. Die Wissenschaft zeigt dabei, dass die zunehmende Zerstörung unserer Umwelt mit der Zunahme solcher von Tieren stammenden Infektionskrankheiten – sogenannter Zoonosen -- zusammenhängt.

Durch die Zerstörung natürlicher Ökosysteme, den Verlust biologischer Vielfalt und den illegalen Wildtierhandel ist also nicht nur die Gesundheit unseres Planeten, sondern auch unsere eigene in Gefahr. Sind Pandemien die Symptome eines kranken Planeten? Wie lässt sich der Druck auf unsere natürlichen Systeme reduzieren und intakte Umwelt bewahren? Kann die Natur ein Verbündeter sein, um künftigen Seuchen wirksam zu begegnen?

Diese Fragen diskutieren Bundesumweltministerin Svenja Schulze, die Virologin Sandra Junglen von der Charité Berlin und der Artenschützer Arnulf Köhncke vom WWF Deutschland. Gastgeber: Marco Vollmar, Geschäftsführer Kommunikation, WWF Deutschland.

 

#WWFthink -- der Online-Videotalk am Donnerstag, den 18. Juni 2020, von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

Live im Netz auf wwf.de/think, SKP.LIVE und t-online.de

Hier können Sie sich zum Event anmelden.