Keine Partys, keine Reisen und keine Perspektive? COVID19 hat das Leben für alle eingeschränkt. Aber sind junge Menschen davon besonders betroffen? Verlieren sie durch die Pandemie mehr als andere? Antworten auf diese Fragen gaben Delara Burkhardt (Abgeordnete des EU-Parlaments (SPD)), Nick Heubeck (Digitale Kommunikation und Presse bei Fridays for Future), Diana Kinnert (CDU-Mitglied und Unternehmerin) und Jamal Lkhaouni (Mitglied des WWF-Jugendrats) gemeinsam mit Moderator Marco Vollmer (Geschäftsführer Kommunikation WWF Deutschland) beim zweiten #WWFthink am 12. Oktober 2020 im SKPlab.

Am Ende der Diskussion zieht Vollmer das Fazit, dass keineswegs von der Generation Loser die Sprache sein kann. Vielmehr sei es eine engagierte Generation mit einem riesigen Potential. Die Aufgabe von uns allen sei es, dieses Potential  zu heben.

Hier findet ihr die gesamte Diskussion:

Über #WWFthink
Mitte 2020 startete der WWF Deutschland in Zusammenarbeit mit dem SKPlab by S-Kreditpartner und t-online.de einen Online-Video-Talk. Im Mittelpunkt von WWFthink stehen neue Ideen, wissenschaftliche Erkenntnisse und innovative Vorschläge. Das Themenspektrum ist breit: Lösungsansätze zum Schutz vor Pandemien, die nachhaltige Gestaltung von Digitalisierung, die Entwicklung von nachhaltigen Finanzsystemen (Green Finance) und Strategien für ökologisches und soziales Wirtschaften. Wir diskutieren mit unseren Gästen, wie wir die Erde besser machen können.

Über das SKPlab
Das SKPlab ist die Innovations- und Austauschplattform von S-Kreditpartner. Hier entwickeln wir in engem Austausch mit den Sparkassen innovative Ideen, denken Prozesse neu und erproben in hohem Tempo erfolgversprechende Lösungen. Im Vordergrund steht der intensive Austausch – sowohl digital als auch persönlich. Mehr über das SKPlab erfahrt ihr hier.